Herzlich Willkommen in meinem BLOG

Hallo,

mit diesem Medium möchten wir ein Werkzeug schaffen, das informiert, das aber auch anregt zu diskutieren, seine Meinung zu sagen, kurz sich einzubringen.

Wir werden uns mit erstaunlichen Dingen aus unserem Gehirn beschäftigen, unser Verhalten hinterfragen und dem Verhalten anderer Menschen auf die Spur gehen.

Ich freue mich auf regen Austausch.

Hintergrundinfos erhaltet ihr natürlich im Netz

www.fyb-academy.com

www.facebook.com/structogram

Michael auf Rigi

Michael

 

7 Gedanken zu „Herzlich Willkommen in meinem BLOG

  1. Eine wirklich echte Bereicherung und eine super Idee !

    Ich freue mich darauf, Neues zu erfahren und zu lernen.
    Gerne hinterlasse auch ich hoffentlich hilfreiche Ideen und Beiträge.

    Auf eine erfolgreiche „Bloggerei“ ….

    Herzliche Grüsse

    Christina Klamand

  2. Hallo Herr Hilgert,
    ich freue mich auf diesen Blog, ich glaube es wird spannend! Was in unserem Gehirn, in unserer Seele, in unseren Gefühlen vorgeht. Welche Auswirkungen da passieren, hier macht man in allen Bereichen, Betriebe, Betriebsführung, Familie u.s.w., seine Erfahrung!
    Ich grüße Sie ganz herzlich aus Teneriffa

  3. Super Thema,
    find ich toll.
    bin auch immer begeistert vom Neurobiologen der Universität Göttinger, G. Hüther.
    Er zeigt in einigen Ausführungen, welche salutogenitischen Wirkungen soziale Beziehungen besitzen. Vielmehr haben wir viele Krankheitsbilder
    wie ADHS, Autismus und sogar die Trisomie 21, welche durch positive soziale Beziehungen eine Gesundheitsförderung erfahren können.
    So kann ein behinderter Mensch mit einer Trisomie 21 mittlerweile sogar Abitur machen, auf die Beziehung kommt es an.
    Die Berücksichtigung der 4 Energiekörper erscheint hier von besonderer Bedeutung, so zeigen auch Studien, dass die ganzheitliche Förderung von Körper, Geist, Seele und Spiritualität dass man hiermit Pflegebedürftigkeit vermeiden kann (Universität Erlangen) ja sogar den fortschreitenden Demenzverlauf verzögern kann. Leider ist unser Gesundheitssysem nicht salutogenetisch oriientiert.
    Es gibt eine tolle Methode: Marte meo, welche die Möglichkeit bietet aus eigener Kraft positive soziale Beziehungen sowohl für Problemfamilien in der Jugendhilfe als auch im Altenhilfebereich, sowie im Alltag zu fördern. Tolle Methode, welche sich ausschließlich saltuogenitsch orientiert.

    Freue mich auf Eure Beiträge und den Austausch.

    Gruß
    Karola Becker

  4. Hallo Michael,

    eine tolle Seite mit einem super Thema, von dem viele Menschen profitieren können.
    Ich wünsche Euch viel Erfolg damit.

    Hans Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.